Entschädigung für Vaterschaftsurlaub

Ab 1. Januar 2021 erhalten Väter bei der Geburt ihres Kindes zwei Wochen Vaterschaftsurlaub. Die Entschädigung beträgt 80 Prozent Ihres AHV-pflichtigen Bruttolohns vor der Geburt oder maximal 196 CHF pro Tag.

Berechnen Sie die Entschädigung für Vaterschaftsulrlaub mit unserem Online-Rechner.

Anspruch Vaterschaftsentschädigung
Unter folgenden Voraussetzungen haben Sie Anspruch auf Vaterschaftsentschädigung:
  • Ihr Kind wird am 1. Januar 2021 oder später geboren.
  • Sie waren in den letzten 9 Monaten vor der Geburt des Kindes nach AHV-Gesetz obligatorisch versichert und sind in dieser Zeit mindestens 5 Monate lang erwerbstätig gewesen.
  • Sie gelten am Tag der Geburt als Arbeitnehmer oder Selbständigerwerbender.
Wie kann ich die Urlaubstage beziehen?
Die Urlaubstage können Sie am Stück, wochen- oder tageweise beziehen. Der Bezug ist innerhalb einer Frist von 6 Monaten ab Geburt möglich.
Anmeldung Vaterschaftsentschädigung
Die Anmeldung durch Ihren Arbeitgeber kann erst erfolgen, nachdem Sie den 14-tägigen Vaterschaftsurlaub bezogen haben oder spätestens 6 Monate nach der Geburt des Kindes. Zuständig ist die Ausgleichs­kasse jenes Arbeit­gebers, bei welchem Sie den letzten Tag des Vaterschaftsurlaubs bezogen haben.

Als Selbständiger melden Sie sich direkt bei Ihrer Ausgleichskasse an. Sind Sie gleichzeitig Arbeitnehmer und selbständigerwerbend, ist die Ausgleichkasse zuständig, an die Sie die Beiträge für die selbstständige Erwerbstätigkeit bezahlen.

Anmeldeformular
Anschrift
AUSGLEICHSKASSE ARBEITGEBER BASEL
Viaduktstr. 42
4002 Basel
Telefon 061 285 22 22
Telefax 061 285 22 33
E-Mail info.ak40@ak40.ch
Öffnungszeiten
Schalter
08:30-11:45 13:30-16:30
Telefonzentrale
07:45-12:00 13:30-17:00